Dachbegrünung für den Personenunterstand ZUG - Velopa Schweiz

Dach­be­grü­nung für den Per­so­nen­un­ter­stand ZUG

von | 22. Novem­ber 2021 | Per­so­nen­un­ter­stände, Velopa

In Zusam­men­ar­beit mit der Gemeinde Cham wurde ein bestehen­der Per­so­nen­un­ter­stand ZUG mit einem begrün­ten Dach nachgerüstet.

Zuge­ge­ben – wenn man es nicht weiss, fällt es kaum auf. In der Gemeinde Cham, an der Bus­hal­te­stelle Röhr­li­berg an der Sin­s­er­strasse in Rich­tung Sins wurde das Dach des Per­so­nen­un­ter­stan­des ausgetauscht.

Anstelle einer VSG-Ver­gla­sung wer­den die Benut­zer des öffent­li­chen Nah­ver­kehrs nun durch ein mit Sedum­mat­ten beleg­tes Dach vor Regen und Sonne geschützt.

Dabei han­delt es sich um vor­kul­ti­vierte Sedum­mat­ten als Vege­ta­ti­ons­schicht, bestückt mit 5–8 ver­schie­de­nen Sedum­ar­ten, die auf einem nicht ver­rott­ba­rem Trä­ger­ge­webe wäh­rend 1–2 Jah­ren kul­ti­viert wur­den. Das bringt für die Gemeinde Cham den Vor­teil, dass sie bereits dicht bewach­sen sind. Gegen­über einer Ansaat vor Ort beträgt die Zeit­er­spar­nis ca. 1 ‑1 ½ Jahre.

Sedum­mat­ten sind anspruchs­los – und sie sind einer von mög­li­chen Ansatz­punk­ten im Bereich der Dach­be­grü­nung, die eine Gemeinde im Bestre­ben nach mehr Öko­lo­gie und Nach­hal­tig­keit anwen­den kann. 

Getreu unse­rem Motto «tro­cken war­ten – sicher wei­ter­kom­men» – sehr gerne auch unter einem begrün­ten Dach.

Wei­tere Posts
Her­aus­for­de­run­gen und Lösun­gen für eine nach­hal­tige urbane Mobilität

Her­aus­for­de­run­gen und Lösun­gen für eine nach­hal­tige urbane Mobilität

Urbane Mobi­li­tät gilt als bedeu­ten­der Wirt­schafts­fak­tor und ist die Trieb­fe­der für die nach­hal­tige Ent­wick­lung in Bal­lungs­zen­tren und ihren peri­phe­ren Zonen. Gleich­zei­tig bestim­men Öko­lo­gie, Indi­vi­dua­li­sie­rung und Kon­nek­ti­vi­tät die Anfor­de­run­gen an die moderne Mobi­li­tät. Doch wie las­sen sich wirk­same und aus­ge­wo­gene Mobi­li­täts­lö­sun­gen bereit­stel­len, die finan­zier­bar sind und die­sen Erwar­tun­gen gerecht werden?

Eine inklu­sive, echt schwei­ze­ri­sche Bank

Eine inklu­sive, echt schwei­ze­ri­sche Bank

Sie ist stets wie gewünscht geklei­det, kommt mit Uneben­hei­ten gut klar, kann mit Tee­nies genauso gut umge­hen wie mit Senio­ren oder Seh­be­hin­der­ten, steht immer da wo man sie braucht und ist zudem noch ergo­no­misch. Die Rede ist natür­lich von einer Bank. Und wer bei Bank nun gleich an Geld denkt, der hat wohl unsere Sitz­bank Toya noch nicht ken­nen gelernt. Höchste Zeit, das zu ändern.

Privat: Innovation und Zeitgeist vereint – das Stadtmobiliar der Zukunft

Die neusten Blog-Beiträge als Newsletter direkt in Ihre Mailbox

► Alle Blogartikel

Mes­sen

Über­da­chung Chalet

Micro­Parc

Dop­pel­stock­par­ker Etage’2’v plus

Show­room

Alle Kate­go­rien

Ent­de­cken Sie unser gros­ses Sor­ti­ment an Pro­duk­ten aus den Berei­chen Par­kie­ren, Über­da­chen, Absper­ren und Möblie­ren von Aus­sen­räu­men. Unsere breite Pro­dukt­pa­lette zeich­net uns als idea­len Part­ner rund um urba­nes Mobi­liar aus.

► Lösun­gen

► Kon­takt

► Pers. Beratung

► Kata­log